Analytische Psychotherapie (Psychoanalyse)
Die analytische Psychotherapie (Psychoanalyse) beschäftigt sich in mehreren Sitzungen in der Woche besonders intensiv mit der Erforschung des menschlichen Seelenlebens. Spezifisch dabei ist ihre Frage nach dem Unbewussten. Das Unbewusste kennt kein Ende, keinen Verlauf, kein Vergessen. Man kann etwas vom eigenen Unbewussten nur wahrnehmen, wenn man lernt, sich seiner selbst bewusst zu werden. Wie wirken sich unbewusste Konflikte und Prozesse auf das menschliche Erleben und Verhalten aus? Neben den äußeren Gegebenheiten des Lebens leiden wir häufig unter Dingen, die aus uns selber kommen. Doch wir sind an der Konstruktion unseres eigenen Selbst beteiligt und können es gestalten – in der Auseinandersetzung mit uns selbst und den Beziehungen, in denen wir uns bewegen.

Nur der einzelne kann die ihm gegebenen Möglichkeiten entwickeln und zu einem Selbst finden, in das er Vertrauen setzen kann und das ihm dabei hilft, nach seinem eigenen Wesen leben zu lernen.

„Gedankenfreiheit meint die Freiheit, unsere eigenen Gedanken zu kennen, die willkommenen sowie die unwillkommenen, die ängstlichen, schlechten, verrückten,...... Gedankenfreiheit bedeutet in der Lage zu sein, ihre Gültigkeit in Begriffen von äußerer und innerer Realität zu überprüfen. Je freier wir denken können, desto besser können wir diese Realitäten nutzen und desto reichhaltiger sind unsere Erfahrungen.“ (Hanna Segal)

Analytische Psychotherapie (DPV, DGPT), Analytische Gruppentherapie (D3G), Tiefenpsychologische Psycho-
therapie und Psychoonkologie

Praxis im
ELBE Einkaufszentrum
Osdorfer Landstraße 137
22609 Hamburg

Telefon 040-866 28 928
info@voss-psychotherapie.de
www.voss-psychotherapie.de

Impressum
Startseite

icon
Gruppentherapie
Alternative Gruppentherapie